Der Jaguar XK 120 ist ein Roadster mit zwei Sitzen gewesen und wurde in verschiedenen Variationen bis zum Jahr 1954 gebaut (Nachfolger war der Jaguar XK 140). Entscheidend für den Erfolg war vor allem das moderne Design sowie die hohe Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit.

Das leistet der Jaguar XK 120

Der ursprüngliche Jaguar XK 120 besaß den ersten Jaguar-Motor mit doppelter oben liegender Nockenwelle – erwähnenswert ist dies vor allem aufgrund der Tatsache, dass man sich diese Konstruktion bisher nur bei kleinen Serien traute. Dennoch schaffte es Jaguar beim XK 120, mit hoher Zuverlässigkeit zu punkten.

Die Leistungswerte sind für damalige Verhältnisse ebenso überragend: Ein Hubraum von 3442 cm², Höchstgeschwindigkeiten von 200 Kilometern pro Stunde und eine Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometern pro Stunde in gerade einmal 12 Sekunden stellte viele Konkurrenten weit in den Schatten. Die große Nachfrage war überraschend, weshalb der Konzern sich dazu entschließ die geplante Kleinserie zu vergrößern – bis 1954 stellte Jaguar 7373 XK 120 her.